Sydney (AFP) Der australische Dschihadist Neil Prakash ist laut örtlichen Medienberichten in Syrien getötet worden. Der Tod von Prakash, der 2013 nach Syrien gereist war und eine wichtige Rolle bei der Rekrutierung von Kämpfern für die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gespielt haben soll, sei über die Mitteilungs-App Telegram gemeldet worden, berichtete die Zeitung "Herald Sun" am Sonntag unter Berufung auf ein IS-Mitglied.