Los Angeles (SID) - Allstar-Forward Blake Griffin ist nach der Verwicklung in eine Prügelei von seinem NBA-Klub Los Angeles Clippers für vier Spiele suspendiert worden. Zudem muss Griffin, der sich bei dem Zwischenfall Ende Januar eine Fraktur der rechten Hand zugezogen hatte, für diese vier Spiele und für eine weitere Partie auf sein Gehalt verzichten. Das Geld soll benachteiligten Jugendlichen in Los Angeles zugute kommen. Dies teilte der Klub aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga mit.

"Wir wollen deutlich machen, dass solch ein Verhalten keinen Platz in unserer Organisation hat", wurden Klubbesitzer Steve Ballmer und Trainer Doc Rivers in einer Pressemitteilung zitiert. US-Nationalspieler Griffin, der den Clippers noch zwei bis vier Wochen fehlen wird, hatte sich für den Vorfall bereits entschuldigt.