Frankenthal (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat die Nato-Beteiligung am Kampf gegen Schleuserbanden in der Ägäis begrüßt. "Das ist wieder ein wichtiger Schritt, damit wir unsere Außengrenzen (…) schützen", sagte die CDU-Vorsitzende bei einem Wahlkampfauftritt im rheinland-pfälzischen Frankenthal. Die Verteidigungsminister der 28 Nato-Staaten hatten zuvor beschlossen, einen Marineverband in das Seegebiet zwischen der Türkei und Griechenland zu schicken. Er soll den Flüchtlingsstrom beobachten und Aufklärungsergebnisse an die nationalen Küstenwachen weitergeben.