Washington (AFP) Die US-Großbank Morgan Stanley hat im Streit mit der Regierung um riskante Hypotheken-Anleihen, die mit als Auslöser der Finanzkrise 2008 gelten, einen Vergleich erzielt. Die Bank zahlt 3,2 Milliarden Dollar (2,8 Milliarden Euro), wie der New Yorker Staatsanwalt Eric Schneidermann mitteilte. In dem langjährigen Streit geht es um Anleihen, die mit riskanten Immobilienkrediten abgesichert waren.