München (dpa) – Bei den Syrien-Verhandlungen in München haben sich Russland, die USA und wichtige Regionalmächte eine Feuerpause in dem Bürgerkriegsland innerhalb einer Woche zum Ziel gesetzt. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sagte nach schwierigen, stundenlangen Verhandlungen am frühen Morgen: "Es hat eine Verabredung heute gegeben, dass wir sofort starten mit einer – wie wir gesagt haben - signifikanten Reduzierung der Gewalt. Und das soll einmünden in einer Woche in einem Ende der Kampfhandlungen." Ausgenommen seien aber die Angriffe auf die Terrormiliz IS.