Miami (AFP) Genau ein Jahr nach einem spektakulären Überfall auf einen Gold-Transport in den USA hat die Polizei dort einen Verdächtigen festgenommen. Der 46-Jährige soll zusammen mit Komplizen am 1. März vergangenen Jahres Goldbarren im Wert von 4,9 Millionen Dollar (umgerechnet 4,5 Millionen Euro) erbeutet haben. Der Mann habe sich widerstandslos in seiner Heimatstadt Opa-locka im US-Bundesstaat Florida festnehmen lassen, wie die Bundespolizei FBI am Mittwoch mitteilte.