Rio de Janeiro (SID) - Die deutschen Beachvolleyballerinnen Karla Borger und Britta Büthe haben beim Olympia-Testlauf am Strand von Rio de Janeiro das kleine Finale und damit Bronze gewonnen. Die Stuttgarterinnen setzten sich in 48 Minuten mit 2:1 (21:18, 18:21, 15:10) gegen Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré aus der Schweiz durch.

Durch den Erfolg sicherte sich das Duo ein Preisgeld von 32.000 Dollar und wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation. Im Halbfinale waren Borger/Büthe an Kelly Walsh und April Ross aus den USA gescheitert. 

Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburg) hatten im Viertelfinale gegen Walsh/Ross verloren, Chantal Laboureur/Julia Sude (Stuttgart) waren im Achtelfinale ausgeschieden, Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen) in der ersten K.o.-Runde. Die Männerduos Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) und Markus Böckermann/Lars Flüggen (Hamburg/Berlin) beendeten das Turnier jeweils auf dem 17. Platz.