Portland (SID) - Eine Woche vor der Hallen-WM der Leichtathleten in Portland/Oregon setzten die Sprinter bei den US-Meisterschaften an gleicher Stätte die Glanzlichter. Über die 60 m der Männer triumphierte zum dritten Mal in Folge Marvin Bracy, der nach Fotoentscheid in 6,51 Sekunden den zeitgleichen Rivalen Trayvon Bromell auf Platz zwei verwies. Im Kampf um WM-Gold gilt Bracy nun als großer Herausforderer von Jamaikas Star Asafa Powell, der in der lauifenden Saison bereits 6,49 gelaufen war.

Bei den Frauen winkt ein WM-Duell zwischen Barbara Pierre und dem niederländischen Star Dafne Schippers. Pierre, die 2008 bei den Olympischen Spielen in Peking noch für Haiti gestartet war, egalisierte mit ihrer Siegerzeit von 7,00 Sekunden die Jahres-Weltbestmarke von 200-m-Weltmeisterin Schippers.

Mit klaren Goldambitionen geht auch Hürdensprinterin Brianna Rollins bei der Hallen-WM an den Start. Die 100-m-Hürden-Weltmeisterin von Moskau 2013 erzielte in 7,76 Sekunden eine Jahres-Weltbestzeit und siegte knapp vor Kendra Harrison (7,77).

In guter Verfassung präsentierten sich auch zwei Springerinnen. Olympiasiegerin Brittney Reese will nach ihren 6,89 m nun WM-Gold im Weitsprung holen. Dies gilt auch für Stabhochsprung-Olympiasiegerin Jennifer Suhr, die sich allerdings mit 4,90 m der WM-Vierten Sandi Morris geschlagen geben musste, die mit 4,95 m persönliche Bestleistung sprang. "Ich lebe gerade meinen Traum", sagte Morris nach ihrem überraschenden Triumph.