Klagenfurt (SID) - Wladimir Klitschkos Revanche gegen den Briten Tyson Fury um die Box-Weltmeisterschaft im Schwergewicht nimmt Konturen an. Wie die Kleine Zeitung berichtet, könnte das Event im Wörthersee-Stadion von Klagenfurt in Österreich stattfinden. 

Als mögliches Austragungsdatum wird in dem Bericht der 4. Juni 2016 genannt. "Ja, es stimmt, wir sind in Gesprächen", sagte Nicola Pattberg, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Klitschko Management Group (KMG), der Kleinen Zeitung: "Aus Vertraulichkeitsgründen können wir zum derzeitigen Zeitpunkt keine weiteren Auskünfte geben."

Klitschko-Bezwinger Fury, der den Ukrainer am 28. November 2015 in Düsseldorf nach Punkten besiegt hatte, hält derzeit die Weltmeistergürtel der Verbände WBA, WBO und IBO.

Das Wörthersee-Stadion ist Heimstätte des österreichischen Zweitligisten SK Klagenfurt und hat beim Fußball ein Fassungsvermögen von 32.000 Zuschauern. Es ist das zweitgrößte Stadion des Landes nach dem Ernst-Happel-Stadion in Wien (gut 51.000 Plätze).