Köln (SID) - Die deutschen Wasserballer testen auf dem Weg zum Olympia-Qualifikations-Turnier im italienischen Triest (3. bis 10. April) mit drei Länderspielen ihre Form. Am Samstag trifft das Team von Bundestrainer Patrick Weissinger in Würzburg zunächst auf den EM-Dritten Ungarn, eine Woche später folgen in Nürnberg zwei Duelle mit dem WM-Achten Australien (26. März und 27. März).

Das Qualifikationsturnier im April ist für die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbands (DSV) die letzte Chance auf ein Olympia-Ticket. In einem Zwölferfeld muss das DSV-Team mindestens Rang vier belegen, um erstmals seit 2008 wieder bei Sommerspielen vertreten zu sein.