New York (AFP) Die bereits vereinbarte Übernahme der US-Hotelkette Starwood durch den Konkurrenten Marriott International ist überraschend geplatzt. Starwood teilte am Freitag mit, das Unternehmen ziehe nun das Angebot eines Konsortiums unter Leitung des chinesischen Versicherers Anbang vor. Anbang hatte sein Angebot zuletzt auf 13,2 Milliarden Dollar (11,7 Milliarden Euro) aufgestockt. Es liegt damit um etwa eine Milliarde höher als die Marriott-Offerte.