Oudenaarde (SID) - Der belgische Radprofi Greg Van Avermaet ist nach seinem schweren Sturz bei der 100. Flandern-Rundfahrt am Sonntagabend erfolgreich am gebrochenen rechten Schlüsselbein operiert worden. Das teilte sein Rennstall BMC Racing am Montag mit. Wann der als Mitfavorit ins Rennen gegangene 30-Jährige wieder auf das Rad steigen kann, ist unklar.

Van Avermaet war rund 100 km vor dem Ziel zu Fall gekommen und musste die Hoffnungen auf einen Sieg beim wichtigsten belgischen Klassiker frühzeitig begraben. Zuvor hatte es bereits seinen deutschen Helfer Marcus Burghardt erwischt, der Zschopauer verletzte sich am Knie.