Duisburg (AFP) Die Duisburger Staatsanwaltschaft hat sofortige Beschwerde gegen die Entscheidung des zuständigen Landgerichts eingelegt, die Anklagen wegen der Loveparade-Katastrophe nicht zur Hauptverhandlung zuzulassen. "Die Entscheidung des Landgerichts Duisburg, das Hauptverfahren nicht zu eröffnen, ist aus Sicht der Staatsanwaltschaft nicht nachvollziehbar und rechtsfehlerhaft", teilte die Anklagebehörde am Dienstag mit.