Paris (AFP) Nach den jüngsten Missbrauchsvorwürfen gegen französische Soldaten in der Zentralafrikanischen Republik hat die Staatsanwaltschaft in Paris Vorermittlungen eingeleitet. Unter Verdacht stehen Militärangehörige, die zwischen 2013 und 2015 in der Stadt Dékoa stationiert waren, wie am Dienstag aus Justizkreisen verlautete. Der Fall sei bereits am Freitag an die zuständige Militärpolizei übergeben worden.