Stepanakert (dpa) - Nach blutigen Gefechten um die Südkaukasusregion Berg-Karabach sollen die Konfliktparteien Armenien und Aserbaidschan eine Feuerpause vereinbart haben. Eine Bestätigung dafür gibt es bisher nicht. "Das Abkommen über eine Feuerpause wurde um 12.00 Uhr ausgehandelt, die Gespräche laufen weiter", sagte ein Sprecher der international nicht anerkannten Region Berg-Karabach. Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev bekräftigte seine Bereitschaft zur Waffenruhe.