Berlin (AFP) Nach monatelangem Streit über wichtige Vorhaben der Koalition sind Spitzenvertreter von Union und SPD am Mittwochabend in Berlin zusammengekommen. Ziel des Treffens im Kanzleramt unter Vorsitz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) war es, Meinungsverschiedenheiten unter anderem zur Reform der Erbschaftsteuer und zu Maßnahmen gegen den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen beizulegen. Umstritten ist auch das geplante Integrationsgesetz.