Genf (AFP) In Genf sind die von den Vereinten Nationen vermittelten Friedensgespräche für Syrien wieder aufgenommen worden. Der UN-Sondergesandte Staffan de Mistura empfing am frühen Mittwochabend Vertreter des Hohen Verhandlungskomitees (HCN), eines von Saudi-Arabien geschmiedeten Oppositionsbündnisses. Wegen der ebenfalls am Mittwoch abgehaltenen Parlamentswahl in Syrien wurden die Vertreter der Regierung erst am Donnerstag oder Freitag in Genf erwartet.