Dallas (SID) - Superstar Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks stehen in den Play-offs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA nach der dritten Niederlage gegen die Oklahoma City Thunder vor dem Aus. Der Meister von 2011 verlor in eigener Halle mit 108:119 und muss Spiel fünf am Dienstag auf fremdem Parkett zwingend gewinnen.

Nowitzki war mit 27 Punkten und acht Rebounds auffälligster Akteur der Mavericks, die seit dem Meisterjahr nicht über die erste Play-off-Runde hinausgekommen sind.

"Immer wenn wir uns zurückgekämpft und ein bisschen das Momentum auf unserer Seite hatten, haben sie ihren Job gemacht und unseren Lauf wieder gestoppt", sagte Nowitzki: "Man muss ihre Leistung einfach anerkennen: Sie haben uns zweimal in unserer Halle geschlagen."

Bei den verletzungsgeplagten Texanern meldete sich Deron Williams vor dem Spiel fit, doch bereits nach wenigen Minuten ging es für den Point Guard wegen anhaltender Schmerzen nicht weiter.

Angeführt von Russell Westbrook (25 Punkte, 15 Assists) und Enes Kanter (28 Punkte) erspielte sich OKC früh einen Vorsprung, an dem sich Dallas die Zähne ausbiss. Kevin Durant kam auf 19 Zähler, wurde im Schlussabschnitt nach einem harten Foul gegen Justin Anderson aber disqualifiziert.

Die Indiana Pacers glichen in ihrer Serie gegen die Toronto Raptors durch das 100:83 zum 2:2 aus, die Charlotte Hornets verkürzten mit dem 96:80 gegen Ex-Meister Miami Heat auf 1:2. Ihren ersten Sieg im dritten Spiel feierten auch die Portland Trail Blazers beim 96:88 gegen die Los Angeles Clippers.