Paris (AFP) Der ursprünglich für 2018 geplante Start des zweiten Teils der europäisch-russischen Raumfahrtmission zur Suche nach Lebensspuren auf dem Roten Planeten wird um zwei Jahre verschoben. Dies teilten die Europäische Weltraumagentur ESA und das russische Staatsunternehmen Roskosmos am Montag mit.