Goma (AFP) Bei einem nächtlichen Rebellenangriff im Osten der Demokratischen Republik Kongo sind mindestens 17 Zivilisten getötet worden. Nach Angaben der Armee überfielen Kämpfer der ugandischen Rebellengruppe Alliierte Demokratische Kräfte (ADF) in der Nacht zum Mittwoch die Ortschaft Luna in der Region Beni. Bislang gebe es 17 bestätigte Todesopfer, sagte Sprecher Mak Hazukay und rief die örtliche Bevölkerung zur Ruhe auf. Die Armee habe die Lage "unter Kontrolle".