Prag (AFP) Ungarn hat Pläne der EU als "Erpressung" bezeichnet, Länder zur Kasse zu bitten, die sich der Aufnahme von Flüchtlingen verweigern. Der Vorschlag sei "unzumutbar" und "uneuropäisch", sagte Außenminister Peter Szijjarto am Mittwoch nach einem Treffen der Außenminister der Visegrad-Gruppe in Prag. Die Pläne der EU-Kommission, Asylbewerber aus stark belasteten Ankunftsländern auf andere EU-Staaten umzuverteilen, seien eine "Sackgasse".