Berlin (dpa) - Volkswagen hat seit fast einem Dreivierteljahr sein "Dieselgate" - kommt nun auch das "Opelgate"? Die Deutsche Umwelthilfe wirft Opel vor, die Kunden vorsätzlich über den wahren Ausstoß von Schadstoffen getäuscht zu haben. Opel betont, keine Abschalt-Software für Abgastests bei Diesel-Motoren einzusetzen. Auch die gesetzlich vorgeschriebenen Abgasuntersuchungen bei Autos stehen jetzt in der Kritik: Die Grünen bemängeln die Messmethoden, bei neueren Modellen werde nur noch der Bordcomputer ausgelesen. Das sei Abzocke, sagt Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer der "Bild".