Dhaka (AFP) In Bangladesch ist ein betagter buddhistischer Mönch zu Tode gehackt worden, wie die Behörden am Samstag bekannt gaben. Die Leiche des 75-Jährigen sei am Morgen in einer Blutlache in einem Tempel in Baishari 350 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Dhaka entdeckt worden, sagte ein Polizeisprecher. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat.