Bangkok (AFP) Nach dem Bootsunglück vor der thailändischen Urlaubsinsel Ko Samui ist auch der vierte vermisste Passagier tot aufgefunden worden. Rettungskräfte hätten die Leiche des 46-jährigen Briten am Sonntag in der Nähe der Unfallstelle an einem Felsen gefunden, sagte Generalleutnant Ukhcarawath Sithanaubol der Nachrichtenagentur AFP. Er werde mit Schlauchbooten an Land gebracht und die offizielle Suche sei damit beendet.