Paris (AFP) Aufatmen bei den Wissenschaftlern der Kometenmission "Rosetta": Nach einem dramatischen Wochenende, an dem die Forscher fast 24 Stunden keinen Kontakt zur "Rosetta"-Sonde beim Kometen Tschuri hatten, funktioniert die Verbindung nun wieder. Offenbar seien die Navigationssysteme der Sonde durch Staubpartikel des Kometen gestört worden, teilten die Missionsingenieure am Donnerstag mit.