Cleveland (SID) - Schlechte Nachricht für die Cleveland Cavaliers: Das Team um Superstar LeBron James muss in der Nacht zum Donnerstag im wegweisenden dritten Finale der Basketball-Profiliga NBA gegen Meister Golden State Warriors ohne Kevin Love auskommen. Der dreimalige Allstar hat nach Klub-Angaben von den Ärzten wegen einer Gehirnerschütterung kein grünes Licht bekommen.

Cleveland liegt in der best-of-seven-Serie nach zwei Spielen in Oakland/Kalifornien mit 0:2 zurück. Geht auch das erste Heimspiel verloren, haben die Warriors vier Matchbälle. Love (27) hatte in der ersten Hälfte von Spiel zwei einen Ellbogenschlag gegen den Hinterkopf bekommen und musste später mit Schwindelgefühlen in die Kabine geschickt werden.