Berlin (AFP) Die nach der Abspaltung von der AfD gegründete Partei Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa) erwägt eine Fusion mit anderen Parteien, um ihre Chancen bei den kommenden Landtagswahlen und der Bundestagswahl 2017 zu erhöhen. "Wir führen im Moment Gespräche mit unterschiedlichen Parteien", sagte die neue Alfa-Bundesvorsitzende Ulrike Trebesius am Montag dem "Handelsblatts". Genauere Angaben dazu wollte Trebesius nicht machen.