Teheran (AFP) Die iranischen Revolutionsgarden haben an der Grenze zum Irak zwölf kurdische Rebellen getötet. Wie die iranische Nachrichtenagentur Tasnim am Donnerstag unter Berufung auf eine Erklärung der Garden meldete, wurden bei den Gefechten am Vorabend in Oschnawie im Nordwesten des Landes auch drei Mitglieder der Revolutionsgarden getötet. Die Ortschaft liegt 20 Kilometer von der irakischen Grenze und vom autonomen Kurdengebiet im Irak entfernt.