Berlin (AFP) NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat davor gewarnt, dass Russland seine Machtsphäre in Europa von der Arktis bis ins Mittelmeer ausweitet. Russland versuche, "mit militärischen Mitteln einen Einflussbereich aufzubauen", sagte Stoltenberg der "Bild"-Zeitung (Donnerstagsausgabe). Das Bündnis beobachte eine massive russische Aufrüstung an seiner Grenze: in der Arktis, im Baltikum, im Schwarzen Meer bis zum Mittelmeer. Darauf müsse die NATO reagieren.