Baku (SID) - Ohne nennenswerte Zwischenfälle verlief der Start beim Großen Preis von Europa in Baku. Mercedes-Pilot Nico Rosberg nutzte seine Pole Position und setzte sich von Beginn an vorne ab. Dahinter folgten nach drei von 51 Runden gemäß ihren Positionen in der Startaufstrellung Daniel Ricciardo (Australien) im Red Bull sowie das Ferrari-Duo mit Sebastian Vettel (Heppenheim) und Kimi Räikkönen (Finnland).

Mercedes-Weltmeister Lewis Hamilton schaffte es zunächst nicht, sich vom zehnten Startplatz nach vorne zu arbeiten.