Baku (SID) - Nico Rosberg blieb auch nach seinem Reifenwechsel in der 21. Runde vorn. "Er fährt in einer eigenen Liga", sagte Sky-Kommentator Marc Surer. Dahinter tauschten die Ferrari-Fahrer die Plätze: Nach seinem Boxenstopp in der 21. Runde fiel Vettel zunächst auf Rang drei hinter Räikkönen zurück. Fünfter ist nach 23 Runden Lewis Hamilton, Elfter Hülkenberg, 15. Wehrlein.