Bordeaux (dpa) - Joachim Löw erwartet im EM-Viertelfinale ein enges Spiel. "Die Italiener sind sicherlich auf Augenhöhe, klar", sagte der Fußball-Bundestrainer bei der Pressekonferenz im Stadion von Bordeaux. Zu Aufstellung und Spielsystem des Weltmeisters ließ sich Löw auf dem Podium nichts konkretes entlocken. Im ZDF-Interview aber verneinte er nach mehreren Sekunden Nachdenkens die Frage, ob Benedikt Höwedes für Joshua Kimmich eingesetzt wird. Mit "Nein" beantwortete Löw auch die Frage, ob dieselbe Mannschaft wie beim 3:0-Achtelfinalsieg gegen die Slowakei spielen werde.