Dhaka (dpa) - Nach einem mehrstündigen Geiseldrama in einem Restaurant der Hauptstadt von Bangladesch läuft die Befreiungsaktion. Spezialeinheiten von Polizei und Militär hatten das Gebiet zuvor
abgeriegelt und schweres Gerät aufgefahren. Eine Gruppe von Bewaffneten hatte am Abend ein spanisches Restaurant im Diplomatenviertel gestürmt und mindestens 20 Geiseln genommen, darunter auch mehrere Ausländer. Bei dem Überfall starben zwei Polizisten. Die Geiselnehmer sollen nach unbestätigten Berichten der Terrormiliz IS angehören.