Canberra (dpa) - Mit hauchdünnem Vorsprung in den letzten Umfragen ist Australiens konservativer Regierungschef Malcolm Turnbull in die Parlamentswahl gegangen. Der Abstand zu dem Labor-Spitzenkandidaten Bill Shorten betrug aber nur ein Prozent, so dass keine Vorhersage zum Wahlergebnis möglich war. Die Spitzenkandidaten waren mit traditionellen Themen in den Wahlkampf gezogen. Turnbull versprach mehr Wachstum und Arbeitsplätze, Shorten mehr Ausgaben für Bildung und Gesundheit. In Australien gilt Wahlpflicht. Erste Ergebnisse werden am Nachmittag unserer Zeit erwartet.