Berlin (AFP) Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl sieht im Rückgang der Flüchtlingszahlen in Deutschland ein Warnsignal. "Die sinkenden Asylzahlen sind kein Grund zur Freude, sondern Ausdruck der Krise von Menschenrechts- und Flüchtlingsschutz", erklärte der Geschäftsführer der Organisation, Günter Burkhardt, am Freitag in Berlin. "Die Grenzen der EU werden abgeriegelt, das Recht auf Asyl in Europa soll nicht mehr erreichbar sein", kritisierte er weiter.