Berlin (AFP) Die Zahl der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge bleibt vergleichsweise niedrig. Im Juni wurden ähnlich wie im Vormonat rund 16.000 Neuzugänge im Easy-System registriert, wie das Bundesinnenministerium am Freitag in Berlin mitteilte. Insgesamt kamen im ersten Halbjahr 2016 demnach 222.264 schutzsuchende Migranten in die Bundesrepublik - vor allem aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Im Easy-System werden die Flüchtlinge zur Verteilung auf die Bundesländer erstmals registriert.