Brüssel (AFP) Die EU-Kommission setzt ihre am Samstag auslaufende Zusammenarbeit mit dem US-Tabakriesen Philip Morris zur Bekämpfung von Zigarettenschmuggel nicht fort. Die Brüsseler Behörde sei zu dem Schluss gekommen, dass es "nicht nötig" sei, den Vertrag zu verlängern, teilte die Kommission am Donnerstagabend mit. Die Zusammenarbeit sei aber "nützlich" gewesen, betonte Haushaltskommissarin Kristalina Georgieva.