Bonn (SID) - Die Nationale Anti-Doping Agentur (NADA) hat die Bestätigung der Sperre der russischen Leichtathleten durch den Internationalen Sportgerichtshof CAS begrüßt. "Der Ausschluss ist damit nicht nur politisch, sondern auch rechtlich bestätigt. Die NADA fordert gemeinsam mit anderen NADOs (Nationale Anti-Doping Organisationen, d. Red.) das IOC auf, nun zu handeln und dafür zu sorgen, dass auch die russischen Athletinnen und Athleten anderer Sportarten von den Olympischen Spielen ausgeschlossen werden", gab die Agentur in einem Satement bekannt.