Teheran (AFP) Im Iran ist ein 67-jähriger Deutscher beim Klettern tödlich verunglückt. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Irna am Donnerstag berichtete, erlitt der Mann einen Herzanfall und stürzte von einem Felsvorsprung. Tödlich verletzt wurde er demnach dann durch einen Stoß gegen den Kopf. Seine Leiche wurde den Angaben zufolge per Hubschrauber geborgen.