Herat (AFP) Zu der Touristengruppe, die am Donnerstag im Westen Afghanistans von mutmaßlichen Taliban-Kämpfern angegriffen wurde, zählt nach Angaben der afghanischen Behörden auch ein deutscher Staatsbürger. Die Touristengruppe bestehe aus acht Briten, drei US-Bürgern und einem Deutschen, sagte der Sprecher der Provinzregierung von Herat, Dschilani Farhad. Sie waren von einem Konvoi der afghanischen Armee begleitet worden. Wer von den Ausländern bei dem Angriff verletzt wurde, war zunächst unklar.