Berlin (AFP) Die Delegierten eines Parteikonvents der "Alternative für Deutschland" (AfD) haben sich laut einem Pressebericht gegen die Neuwahl der Parteispitze auf einem Sonderparteitag ausgesprochen. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montagsausgabe) am Abend aus Parteikreisen erfuhr, stimmten die Delegierten bei dem Treffen am Sonntag in Kassel mit 37 zu elf Stimmen gegen die Einberufung eines Sonderparteitages und die Neuwahl des Bundesvorstandes.