Washington (AFP) Angesichts der schweren Überschwemmungen im US-Bundesstaat Louisiana sind mehr als 7000 Menschen in Sicherheit gebracht worden. Die Bewohner seien aus Häusern und Autos gerettet worden, die von den Wassermassen eingeschlossen waren, sagte Gouverneur John Bel Edwards am Sonntag. Die Rettungskräfte seien die ganze Nacht hindurch und bis in den Tag hinein im Einsatz gewesen.