Tallinn (AFP) Die Wahl eines neuen Staatspräsidenten in Estland ist auf Ende September vertagt worden. Wie bereits am Montag konnte sich das zerstrittene Parlament auch am Dienstag nicht auf einen Nachfolger des scheidenden Präsidenten Toomas Hendrik Ilves einigen. Keiner der Kandidaten erreichte in den insgesamt drei Wahlgängen die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit.