Crans-Montana (SID) - Die beiden deutschen Golfprofis Florian Fritsch und Sven Strüver haben beim European Masters in Crans Montana/Schweiz den Cut geschafft. Der Münchner Fritsch belegte nach zwei Runden auf dem Par-70-Platz mit 136 Schlägen den 25. Platz. Der gebürtige Bremer Strüver, der die aktuell mit 2,7 Millionen Euro dotierte Konkurrenz 1998 gewonnen hatte, schaffte mit 140 Schlägen punktgenau die Qualifikation für die beiden Schlussrunden.

Dies glückte einem anderem Duo nicht. Für den Ratinger Marcel Siem war das Europa-Tour-Turnier mit 143 Schlägen ebenso bei Halbzeit beendet wie für den Düsseldorfer Maximilian Kieffer, der einen Schlag mehr benötigte. Als gemeinsame Spitzenreiter gehen der Franzose Romain Langasque, der Engländer Richard Bland und der Australier Richard Green auf die dritte Runde am Samstag.