Hamburg (AFP) Vor seiner Priesterweihe war der spätere Papst Benedikt XVI. nach Angaben des Publizisten Peter Seewald unglücklich verliebt. "Ja, da gab es eine Verliebtheit in seinem Studium, die sehr ernst war", sagte Seewald dem Magazin "Christ & Welt", einer Beilage der Wochenzeitung "Die Zeit", laut einer Vorabveröffentlichung von Mittwoch.