Paris (dpa) - Die erste Patientin mit einer Gesichtstransplantation ist tot. Isabelle Dinoire sei bereits im April an den Folgen von Krebs gestorben, teilte die Universitätsklinik im französischen Amiens mit. Ihr Tod sei damals auf Wunsch der Angehörigen nicht bekannt gemacht worden. Der Tumor stehe nicht im Zusammenhang mit der Unterdrückung der Immunabwehr, die für die Transplantion nötig war. Die von einem Hundebiss entstellte Französin hatte 2005 als erster Mensch große Teile eines fremden Gesichts erhalten.