Mogadischu (AFP) In Somalia sind ein ranghoher Militärkommandeur und seine vier Leibwächter bei einem Selbstmordanschlag getötet worden. Ein Selbstmordattentäter habe am Sonntag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu einen mit Sprengstoff beladenen Wagen in das Militärfahrzeug gesteuert, berichteten Augenzeugen und Sicherheitskräfte. Zu dem Anschlag bekannte sich die islamistische Shebab-Miliz über ihren Radiosender Andalus.