Washington (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat hat sich eine Messerattacke in einem Einkaufszentrum in St. Cloud im US-Bundesstaat Minnesota zugeschrieben. Am Abend hatte ein Mann neun Menschen verletzt, bevor er von einem Polizisten getötet wurde. Ein FBI-Vertreter erklärte zunächst lediglich, der Vorfall werde als möglicher Terrorakt untersucht. Das Motiv sei noch unklar, sagte er auf einer Pressekonferenz. Der Täter wurde zwar identifiziert, aber sein Name vorläufig zurückgehalten.