Moskau (dpa) - Bei der Parlamentswahl in Russland haben die letzten Wahllokale geschlossen. Zum Schluss gaben die Bewohner der Ostsee-Exklave Kaliningrad rund um das frühere Königsberg bis 20.00 Uhr MESZ ihre Stimme ab. In dem Riesenreich mit elf Zeitzonen waren 111 Millionen Menschen zur Wahl der 450 Abgeordneten für die Staatsduma aufgerufen. An der Abstimmung nahmen 14 Parteien teil. Ein Sieg der kremlnahen Partei Geeintes Russland gilt als sicher. Kritiker prangern Wahlverstöße an.