Berlin (dpa) - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller beansprucht nach dem Wahlsieg das Amt des Regierungschefs für seine Partei. Die SPD werde den Regierenden Bürgermeister stellen, sagte Müller. Welche Koalition er bevorzugt, ließ Müller offen. Nach jeweils deutlichen Verlusten reicht es für SPD und CDU nicht mehr für eine Regierungskoalition. Müller sagte, die SPD habe ihr Ziel erreicht, sei stärkste politische Kraft in dieser Stadt geblieben und habe einen Regierungsauftrag.